schreibtipp 7

Schreibtipp 7: Schlangensätze – wenn Schreibende sich um den eigentlichen Inhalt winden

Je länger der Satz ist, desto verwirrender ist er auch – das müssen wir euch nach dem Beispiel wahrscheinlich nicht genauer erklären, oder? Gut, unser Beispiel ist natürlich extrem, weil wir euch die Wirkung von Schlangensätzen demonstrieren wollten, das geben wir zu. Aber es gibt Menschen, die so etwas wirklich verfassen!
Wir raten euch: Entzerrt eure Texte und schreibt eine Begebenheit nach der anderen nieder, statt alles in einen Satz zu quetschen. Das liest sich viel entspannter und so kann man euch auch folgen. (Netter Nebeneffekt: Die Kommasetzung ist einfacher. 😂)
Habt ihr derartige Sätze schon in Romanen vorgefunden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Share this post