Unsere Autoren

we proudly present

Dass wir selbst schreiben, wisst ihr ja. Wir schĂ€tzen, ihr braucht nicht noch einmal dasselbe Foto und denselben Text. 🙂
Wer sich noch bei uns im Verlag in der schreibenden Zunft tummelt, erfahrt ihr hier. Wir sind stolz auf unsere bisher zwar kleine, aber sehr feine Autorenfamilie!

A.M. Harries

A. M. Harries

(c) Foto: 

A. M.Harries wurde im Oktober 1998 geboren und lebt in Niedersachsen. Nach dem Abitur begann sie das Studium der Rechtswissenschaften. Sie absolvierte ein Seminar fĂŒr Rhetorik und Kreatives Schreiben der Erich-Mundstock-Stiftung. Harries schreibt historische Romane, Gedichte und Kurzgeschichten, kann aber auch mit weiteren Genres dienen. Sie schreibt in Deutsch und Englisch.

 

Alexander Eisenmann

(c) Foto: Dark-Empire-Verlag

Feenprinz bei Tag, DatendĂ€mon bei Nacht – oder war es doch andersherum?

Geboren im Jahr, in dem Marty McFly zurĂŒck in die Zukunft reiste, konnte Alex quasi gar nicht anders, als Zeitreisen und Paradoxe zu seinen Lieblingsthemen zu machen. Seit er lesen und schreiben kann, verliert er sich in Worten und Welten, in denen die Grenzen zwischen RealitĂ€t und Illusion verschwimmen.

Seine Berufung zum Excel-Tabellen-Fanatiker und To-do-Listen-Perfektionist steht ihm manchmal selbst im Weg, aber keineswegs im Widerspruch zu den fantastischen Universen in seinem Kopf, die er in jeder freien Minute zu Papier bringt. Ist sein Akku geladen mit Kaffee und elektronischer Musik, schreibt er Cyberpunk-Dystopien, in denen die Magie zum Leben erwacht, Coming of Age mit einem Hauch Horror und die ein oder andere queere Urban Fantasy. Seine Geschichten wie auch sein wahres Leben bevölkert er dabei am liebsten mit Menschen mit Ecken und Kanten und Flausen im Kopf.

Alina PĂŒtz

(c) Foto: 

Alina PĂŒtz wurde 1999 geboren und ist eigentlich ein totaler Angsthase. Dennoch kann die Autorin und Restaurantmanagerin es nicht lassen, bis in die spĂ€ten Abendstunden hinein DarkthemeSubreddits zu durchstöbern und sich anschließend fĂŒrchterlich zu gruseln, wenn alle Schatten plötzlich lebendig wirken. Mit Freund und Kater lebt sie im Siebengebirge, wo vor allem letzterer ihr regelmĂ€ĂŸig mit unerwarteten GerĂ€uschen und Bewegungen einen Schrecken einjagt.

Anne Schiller

(c) Foto: yourlovecaptured

Anne Schiller ist 1997 in Mannheim geboren. Sie hat Wirtschaftsingenieurwesen studiert und bildet sich derzeit mit einem berufsbegleitenden Master weiter. Wenn sie nicht gerade schreibt, tanzt sie oder trinkt Tee. Um ihren Durst nach Fantasy-Texten zu stillen, verbringt sie einen Großteil ihrer Freizeit in lokalen Buchhandlungen und versinkt dort in zauberhaften Welten. Ihr Buch „Der kleine Bork“ erscheint im Dezember 2021 beim Dark-Empire-Verlag und ihre DebĂŒt-Reihe „Aikaria“ 2022 beim Heartcraft-Verlag.

Christian Heß

(c) Foto: Lennard MĂŒlder

Christian Heß wurde 1993 in Niedersachsen geboren und lebt seitdem im Umland der Stadt Bremen. Als Asperger-Autist hat er sich der sinnschaffenden Kunst – sei es das Theater oder die Literatur – stets nĂ€her gefĂŒhlt als der eigenartigen RealitĂ€t. Zurzeit widmet er sich einem Studium der Germanistik und Geschichte an der UniversitĂ€t Bremen und arbeitet an der Veröffentlichung seines ersten Romans.

Cora Most

(c) Foto: GĂŒnther Staffen

Cora Most wurde 1979 in einer stĂŒrmischen Novembernacht in MĂŒnchen geboren.
Nach vielen turbulenten Jahren kehrte sie der Großstadt den RĂŒcken und erfĂŒllte sich
mit ihrer Familie den Traum vom einsamen Haus am Waldrand – dem perfekten Ort,
um dĂŒstere Geschichten aufs Papier zu bringen. Auch in ihrem Beruf als Lektorin
widmet sie sich gern der dunklen Seite der Literatur. In der Freizeit powert sie sich
am liebsten am Schlagzeug aus oder verbringt Zeit mit ihrer Familie und den Hunden
in der Natur.
Mehr ĂŒber die Autorin unter www.coramost.de
Cora Most

Dani Aquitaine

(c) Foto: privat

Dani Aquitaine wurde in MĂŒnchen geboren, ging dort zur Schule und studierte Marketing-Kommunikation sowie Grafik-Design. Am liebsten schreibt sie auf ihrem Balkon am grĂŒnen Stadtrand von MĂŒnchen, in den HĂŒgeln der Toskana oder auf langen Zugfahrten irgendwo dazwischen. Neben dem Schreiben als unabhĂ€ngige Autorin gestaltet sie u. a. Websites und Buchcover, trainiert Bogenschießen und spielt E-Bass und Klavier.
 
Auf ihrer Website dani-aquitaine.de und bei Instagram www.instagram.com/dani.aquitaine freut sie sich ĂŒber Besuch!

Ela Bloom

(c) Foto: privat

Ela Bloom wurde kurz vor Weihnachten 1987 in Graz, Österreich, als erste von zwei Töchtern geboren. Schon im Kleinkindalter versuchte sie sich im Lesen vereinzelter Buchstaben oder dem Nachmalen dieser, und begann frĂŒh und zum Leidwesen ihrer Volksschullehrerinnen damit, kurze AufsĂ€tze zu schreiben.
Die Liebe zum Verfassen von Texten setzte sich in Blooms Schullaufbahn fort. Mit 14 Jahren schrieb sie an einem Fantasy-Roman, welchen sie Jahre spÀter erneut aufgriff, jedoch bis heute nicht vollendet hat.
Erst mit der ‚SECRETS‘-Reihe stellte sie sich einer völlig neuen und unerwarteten Herausforderung. Im Juli 2016 veröffentlichte Bloom ihren DebĂŒt-Roman im Selfpublishing. Seither erscheinen regelmĂ€ĂŸig weitere BĂ€nde der realistischen und gleichermaßen dramatisch-romantischen Young-Adult-Serie, die das Leben der Laufington-BrĂŒder und Dearing-Geschwister beschreibt.
Mit der Veröffentlichung von „Kissed by a Poem – ein bisschen Poesie“ am 01. Februar 2021 erfĂŒllte sich Bloom einen lang gehegten Herzenswunsch. Alle Texte in diesem kleinen Buch stammen aus unterschiedlichen Lebensabschnitten Blooms.
Mehr Veröffentlichungen und Infos unter Ela Blooms Webseite.

Felix Forberg

(c) Foto: Dark-Empire-Verlag

*folgt*

Jace Moran

(c) Foto: privat

Jace Moran wurde 2003 in MĂŒnchen geboren. Das Schreiben stellt fĂŒr sie gleichermaßen BedĂŒrfnis wie Berufung dar; eine Möglichkeit, der RealitĂ€t zu entfliehen und die Welt in den eigenen Farben erstrahlen zu lassen.

In ihren Geschichten schreibt Jace Moran ĂŒber die dunkle Seite der Liebe. Über Schmerz und Obsession, Perfidie und den ewigen Schlaf. Fantasie ist fĂŒr die Psychologiestudentin realer als die Wirklichkeit. Vielleicht liebt sie es deshalb so sehr, Welten zu erschaffen und fĂŒr eine Weile in diesen zu leben.

Auf Socialmedia ist sie als dunkelwelten aktiv.

Jace Moran
Jamie Farley

Jamie L. Farley

(c) Foto: Anika Sawatzki

Jamie L. Farley wurde 1990 in Rostock geboren. 2010 zog er nach Leipzig und machte dort eine Ausbildung zum Ergotherapeuten. Er ist in Leipzig geblieben und wohnt zusammen mit seiner besten Freundin Anika Sawatzki in einer Autoren-WG. Am wohlsten fĂŒhlt er sich im Dark Fantasy-Bereich, sein DebĂŒtroman ist 2019 erschienen.
Neben der Schreiberei gehören Videospiele zu seiner liebsten FreizeitbeschÀftigung.

Julia Heuer

(c) Foto: Jelka LĂŒdtke

Julia Heuer wurde 1996 im hohen Norden in Kiel geboren, wo sie auch heute noch lebt.

Zwischen Fischkuttern und Möwengeschrei ist sie bereits Seemannsgarn spinnend aufgewachsen, denn ihre Fantasie ist schon immer mit ihr durchgegangen. Und wĂ€hrend aus ihrem Traumberuf „Pferd“ unverstĂ€ndlicherweise nichts geworden ist, hat sie beschlossen, das NĂ€chstbeste zu tun und ihre wilde Fantasie in Geschichten zu bĂ€ndigen.

 

Lex Wesley

Lex Wesley

(c) Foto: privat

Lex ist gebĂŒrtige Essenerin, stammt also direkt aus dem Herzen des Ruhrgebiets. Nach mehreren UmzĂŒgen und Auslandsaufenthalten in den USA, Niederlanden und Guatemala studiert sie nun in MĂŒnchen Literaturwissenschaft. Und in der Freizeit? Wenn sie gerade mal nicht die Nase in einem Buch hat, spielt sie leidenschaftlich Volleyball, trainiert fĂŒr einen Marathon oder zieht ihre Freunde (zumindest meistens) bei Spieleabenden ab.

Marissa Barks

(c) Foto: privat

Marissa Barks erblickte am 10.07.1982 das Licht der Welt und lebt seit 31 Jahren in Bad Neuenahr-Ahrweiler. 2005 absolvierte Barks eine Ausbildung zur Fachangestellten fĂŒr BĂŒrokommunikation an der UniversitĂ€t Bonn und arbeitete dort als BĂŒroangestellte. Ihre Liebe zum Schreiben, dem ErzĂ€hlen von Geschichten und dem Eintauchen in andere Welten entdeckte Barks bereits wĂ€hrend ihrer Jugendzeit. Erst 2018 fand Barks den Mut, ihren Traum zu verwirklichen und Autorin zu werden. Ihre erste Kurzgeschichte wurde 2020 in der Anthologie “Infiziert – wir gehen viral” veröffentlicht. Seit einigen Jahren arbeitet Marissa Barks an einem historischen Roman, der im Jahr 1865 in Texas spielt. Zudem nimmt sie an einer Weiterbildung zur Hörbuchsprecherin teil.
Marissa Barks

Mona Dertinger

(c) Foto: Mona Dertinger

Mona Dertinger lebt mit ihrer Familie irgendwo zwischen Mannheim und Heidelberg. Studiert hat sie Deutsch und Geschichte, wollte dann aber doch keine Lehrerin werden und hat sich stattdessen erst mal in ihrer Doktorarbeit mit mordenden Frauen befasst. Beruflich kritisiert sie als Lektorin die Texte anderer Autoren und gibt ihnen den letzten Schliff. Inzwischen hat sie den Stift selbst zur Hand genommen und fĂŒhlt sich bisher vor allem in der fantastischen Literatur (Urban Fantasy) zu Hause.

Nadine Nightingale

(c) Foto: privat

Nadine ist schon in jungen Jahren der Wanderlust verfallen und lebt auch heute vorwiegend aus Koffern. Starrt sie nicht gerade auf ein leeres Word-Dokument oder maltrĂ€tiert ihre Tastatur, dann findet man sie zusammen mit ihren drei Hunden in den WĂ€ldern der Welt, mit einem Buch in der Hand oder beim Horrorfilm schauen. Das arme MĂ€dchen leidet auch an einer ernsthaften Marvelsucht. Wenn du ihr also nachts ganz in Schwarz begegnest, dann weißt du, dass sie insgeheim davon trĂ€umt, Black Widow zu sein. 
Ihre Leidenschaft zum Schreiben entfachte bereits in der sechsten Klasse, als sie ihre Lehrer und Klassenkameraden mit Geschichten ĂŒber Sailor-Moon Charaktere, Friedhöfe und gruselige Geister heimsuchte. Ja, sie war schon immer der dunklen Seite zugewandt.

Patrick Kaltwasser

(c) Foto: Fotostudio Bambach

Patrick Kaltwasser kĂŒmmert sich um unsere dĂŒstere Anthologiereihe “Dark Journals” und beteiligt sich an einer kommenden Lyrikreihe in unserem Blog.

Patrick erblickte am 07. September 1986 in Sinsheim die Welt. Bereits als Jugendlicher schrieb er Geschichten und Gedichte. BĂŒcher begleiten ihn sein ganzes Leben und das Schreiben ist ein Teil von ihm.

Heute wohnt er in Pforzheim, ist Mitglied im Goldstadt-Autoren e. V. und veröffentlicht Geschichten sowie Gedichte in Anthologien. Phantastik sowie Poesie und Lyrik sind seine Standbeine.

Im Jahr 2020 war Herr Kaltwasser selbst Herausgeber der Anthologie „Infiziert – Wir gehen viral“.

PĂȘcheuse

(c) Foto: privat

Zum Schreiben kam Pêcheuse über die Idee für eine Fantasygeschichte. Während diese über die Jahre Gestalt annahm, wuchs ihr Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Den ersten Schritt zu ihrem Ziel machte sie 2018 mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans Die Hüterin von Riméa, der von einer verfluchten Insel und einem grausamen Gott handelt. Neben ihrem Brotberuf als Apothekerin arbeitet sie derzeit am finalen Band der Fantasytrilogie.

Pecheuse
Pia Bardenhagen

Pia Bardenhagen

(c) Foto: privat

Pia Bardenhagen liest und schreibt, seit sie es kann. Andere Kinder bekamen Fernsehverbot, Pia bekam von ihrer Großmutter eine Leselampe, damit sie heimlich unter der Bettdecke weiterschmökern konnte. Seit dem Germanistikstudium spielt sie nicht nur fĂŒr sich selbst Grammatiknerd, sondern auch fĂŒr andere Autor:innen. Zusammen mit zwei Katzenkindern und ihrem Mann lebt sie in Augsburg.

R. W. Steinbach

(c) Foto: privat

Aufgewachsen bin ich in den österreichischen Bergen, in die ein zorniger Gott mit riesiger Faust ein Loch geschlagen hat. Die Dorfbewohner hatten die Idee, sich in eben diesem Loch ihre HĂ€user zu bauen. Es sind sture Leute, die behaupten, ich hĂ€tte mir den Löwen, den ich vor der Schule getroffen habe, nur eingebildet. Was natĂŒrlich nicht stimmt. Der Löwe war phantastisch lebendig! Das ist wahre Magie. Diese Magie hat mich keine Sekunde meines Stadtlebens verlassen, denn sie wohnt auf dem Gipfel meiner Seele und neigt sich von dort aus dem Schatten zu.   

R. W. Steinbach

Ralf KrĂŒger

(c) Foto: Eric Conrad

Ralf ist von Beruf Finanzbuchhalter. Er lebt und arbeitet im Rhein-Main-Gebiet.
In seinem Beruf mit recht starren Vorgaben ausgestattet, lebt er seine kreative Ader auf andere Art aus. Er zieht gerne mal mit der Kamera los und fotografiert. Portraits und Konzertaufnahmen sind seine favorisierten Aufnahmebereiche.

Raphael Grascher

(c) Foto: Dark-Empire-Verlag

Raphael Grascher hat sich schon als Texter fĂŒr Kunstprojekte (gut besucht), Podcasts (wenig gehört) und Hörspiele (nicht gehört) versucht und auch einen Blog-Roman verfasst („Das Leben des Alexander T.“). Am liebsten aber schreibt er Kurzgeschichten, wobei er das GlĂŒck hatte, schon mehrere davon in Zeitschriften und Anthologien zu veröffentlichen. Nicht gut ist er im Schreiben von Kurzbiographien.

Saskia Hehl

Saskia Hehl

(c) Foto: David WĂŒrfel

Saskia Hehl, Ende der 80er im Saarland geboren, Medienwissenschaftlerin und aktuell im Bildungsbereich tĂ€tig, schreibt mit Vorliebe Geschichten, in denen das Phantastische und Unheimliche – mal rechtschaffen, mal heimtĂŒckisch – Einzug in unseren Alltag hĂ€lt.

 

Sebastian Steffens

(c) Foto: privat

Geboren 1969 in LĂŒbeck schrieb der Autor schon in der Schule gern und vor allem falsch, was in einer mĂ€ĂŸigen Bewertung und Motivation resultierte, sich mit dem Schreiben nĂ€her zu beschĂ€ftigen, welches er sowieso fĂŒr brotlos hielt.
Stattdessen wandte er sich der Physik zu, in der er schließlich ironischerweise als Astrophysiker promovierte, was zwar möglicherweise so spannend ist, wie zu schreiben, aber mindestens doppelt so brotlos.
Durch eine Kette von ZufĂ€llen wurde er schließlich IT-Berater. 
Seine Frau lebt mit ihm in Friesland. Schreiben ist nun seine andere Liebhaberei.
Veröffentlichungen:
– Kurzgeschichte “Leuchtfeuer” in Anthologie “Single Malt Weihnacht”, Baltrum Verlag, 2021 (ISBN 978-3754925959)
– Kurzgeschichte “Abgehoben” im Blog zur Ausgabe 11/12 2021 der Literaturzeitschrift “Zugetextet.com
– Kurzgeschichten als Self-Publishing per Amazon-KDP: “Deine Zukunft ist Vergangenheit”, “60 Bohnen fĂŒr die Ewigkeit”, “Im Angesicht der Schöpfung”, “In die Dunkelheit”, “Abgehoben”, “Sehnsuchtsort”
– Diverse wissenschaftliche Publikationen in Fachzeitschriften zur Astrophysik

Sebastian Steffens
Stefanie Bender

Stefanie Bender

(c) Foto: privat

Stefanie Bender ist Novemberkind des Jahres 1984 und wuchs im Rhein-Main-Gebiet auf, wo sie auch heute mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt. Nachdem Ihre Ideen und Gedankensplitter die Grenzen der Lyrik sprengten, begann sie mit dem Schreiben von Kurzgeschichten und Romanen. Ihre Leidenschaft sind fantastische und spannende Geschichten sowie das VerknĂŒpfen verschiedener Genres. Seit 2011 veröffentlicht sie Kurzgeschichten in Magazinen, Anthologien und Novellen & Romane bei verschiedenen Verlagen.

www.federspuren.de
www.instagram.com/federspuren